Die Generatoren unserer Stromversorgung sind so gebaut, dass sie gleichzeitig drei Wechselströme erzeugen. Der Ständer enthält 3 Spulen, die um 120 versetzt sind und der Magnet bewegt sich bei jeder vollen Umdrehung an diesen 3 Spulen vorbei und induziert dabei die 3 Wechselstöme. Ihre Phasen sind um jeweils 120 gegeneinander verschoben sind

Der 3-phasige Wechselstrom wird als Drehstrom bezeichnet.

 

Beachte: Die 3 Wechselstöme addieren sich zu jedem Zeitpunkt zur Gesamtsumme null. (In Wirklichkeit ändert sich Uind mit der Drehzahl)

Beim Anschluss an das Drehstromnetz gibt es zwei Schaltungsmöglichkeiten:

Drehstrom

Die zeitlich sich ändernde Spannung an den Anschlüssen R - S ist die Differenz der Spannungen an R - N und an S - N. (Die anderen entsprechend.)

Effektivwerte

Es ist zweckmäßig für die elektrische Leistung die gleiche Formel für Gleich- und Wechselstrom zu haben. Daher definiert man den Effektivwert:
Der Effektivwert der elektrischen Spannung ist der über eine halbe Periode gemittelte Spannungswert, daher gilt:

Formel

US= Spitzenwert der Spannung.